NICHTS IST SCHON ZU SPÄT

.vernetzt#-Das Zukunftscamp 2014

3 Tage, 25 Veranstaltungen: 9. – 11. Oktober 2014
Mit und auf Kampnagel

Die Welt in der wir leben wird bestimmt von großen Umbrüchen. Sie hinterlassen ein beklemmendes Gefühl der Ratlosigkeit. Doch bedeuten diese Umbrüche eine Katastrophe? Oder liegt in ihnen die große Chance, unsere Welt anders zu gestalten — vielleicht sogar besser?

Gemeinsam mit Kampnagel lädt die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius zum dritten .vernetzt#-Zukunftscamp ein. Motiviert durch Henning Mankells Losung „Alles ist nach wie vor möglich. Nichts ist schon zu spät!“ werden wir Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit suchen — und laden Sie ein, mit uns zu diskutieren:

  • Wie können wir eine Erde mit 10 Milliarden Menschen teilen?
  • Frisst die Finanzkrise unsere Zukunft?
  • Wie verteidigen wir unsere Freiheit im Internet?
  • Wo bleiben wir, wenn Algorithmen und Roboter unsere Jobs übernehmen?
  • Wie können Deutschland und Europa die Stürme des 21. Jahrhunderts bestehen?
  • Was können wir von anderen Kulturen und Orten lernen?
  • Was treibt uns an, etwas zu verändern?

Was bleibt übrig, wenn wir vieles verlieren, von dem wir glauben, dass es uns ausmacht?
Vielleicht müssen wir uns ganz neu erfinden. Nichts ist schon zu spät!

Für alle, die die Welt besser hinterlassen wollen, als sie sie vorgefunden haben —
3 Tage, 25 Veranstaltungen: Vorträge, Diskussionen, Science Slam, Filme, Workshops, Tanz und Theater zu aktuellen Fragen unserer globalisierten und vernetzten Welt.

09. – 11. Oktober 2014 / Ganztägig am Samstag, 11.10.2014
Eintritt frei*! Speisen und Getränke werden den ganzen Tag zu moderaten Preisen angeboten.

Programm als PDF-Datei (2,2 MB) herunterladen.

Was bewegt die Hamburger?


Hier gehts zur Umfrage unseres Medienpartners Hamburger Abendblatt

 

Umfrage

ANMELDEN

Save the date!
Das dritte .vernetzt# – Zukunftscamp der ZEIT-Stiftung findet vom 9. – 11. Oktober 2014 mit und auf Kampnagel statt.
Möchten Sie sich anmelden? Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse.

Die Anmeldung gilt für das Vortrags- und Diskussionsprogramm. Tickets für die Theaterstücke können Sie ab sofort auf kampnagel.de oder über die Kampnagel-Tickethotline (040 270 949-49) bestellen.

VERNETZT_158_C.-Hofmann