BUCERIUS LAB Symposium 2016
Download Programm
Download Timetable

Datum: 19. und 20. Februar 2016
Ort: Kampnagel, Hamburg

FR 19. – SA 20. Februar 2016

Die kalifornische Herausforderung

In was für einer digitalen Zukunft wollen wir leben?

 

Vorträge, Diskussionen, Filme, Performances und Workshops zum digitalen Wandel. Mit Beiträgen von Mercedes Bunz, Richard Barbrook (UK), Sascha Lobo, Tomáš Sedláček (CZ), Aral Balkan (UK), Angela Richter, Viktor Mayer-Schönberger und vielen anderen.

Mit einem Auftaktsymposium zu den „kalifornischen“ Ursprüngen und aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung eröffnet die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Februar 2016 das Bucerius Lab. Das Bucerius Lab ist ein Labor für Zukunftsfragen und konzentriert sich auf den digitalen Wandel. Mit dem Lab schließt die ZEIT-Stiftung an die Zukunftscamps der Initiative „.vernetzt# – Wie wollen wir leben?“ an.

Ein Kongress zum digitalen Wandel unserer Welt
Der Verweis auf die „kalifornische Herausforderung“ ist sowohl Ausgangspunkt als auch Metapher für eine Kultur, die global prägend wirkt. Das Symposium stellt mit einer Reihe von Vorträgen, Diskussionen und Workshops die Herausforderungen des digitalen Wandels in den Mittelpunkt und wirbt für einen ebenso kritischen wie konstruktiven Diskurs über die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen.

Frank Schirrmacher zeichnete ein düsteres Bild, als er von einer „Programmierung der Gesellschaft und des Denkens“ sprach. Ist diese Diagnose zutreffend? Welches Verständnis von Fortschritt verspricht uns die kalifornische Digital-Kultur? Vor welche Herausforderungen stellt uns die Digitalisierung? Gibt es Alternativen zu den Innovationsmustern des Silicon Valley? Welche Folgen hat Big Data für unsere Freiheit? Wie wächst die digitale Stadt? In was für einer digitalen Zukunft wollen wir leben – und wie können wir sie gestalten? Diese und viele weitere Fragen werden uns am Freitag, 19.02. und Samstag, 20.02. auf Kampnagel beschäftigen.
Diskutieren Sie mit!

Die kalifornische Herauforderung: Den digitalen Wandel weiterdenken!

BUCERIUS LAB

Das Bucerius Lab ist ein Labor für Zukunftsfragen. Es konzentriert sich auf den digitalen Wandel, der in den letzten Jahren zu einem zentralen Motor gesellschaftlicher, ökonomischer, politischer und kultureller Veränderungen geworden ist. Mit dem Lab schließt die ZEIT-Stiftung nahtlos an die Arbeit der Initiative „.vernetzt# – Wie wollen wir leben?“ an. Neben Veranstaltung wird es viele neue Aktivitäten zum digitalen Wandel geben.
Was bedeutet dieser digitale Wandel für Demokratie, Ökonomie und Kultur, welche Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet er?

Ob die kalifornisch geprägte Digital-Kultur zu einem europäischen Gegenentwurf herausfordert, wie sich die Digitalisierung entwickeln muss, damit sie der gesellschaftlichen Entwicklung nutzt und nicht zur Bedrohung wird, welche „best practices“ sichtbar sind und ob der digitale technische Fortschritt auch zum gesellschaftlichen Fortschritt genutzt werden kann – das unabhängige ergebnisoffene Labor entwickelt dazu eigene Impulse, Debattenbeiträge und Handlungsoptionen und möchte damit den gesellschaftlichen Diskurs bereichern.